Klet­ter­gar­ten Chal­chofo / Pärüü­lu, St. Ger­man

This post is also avail­ab­le in: Eng­lish Fran­çais Ita­lia­no

Das Klet­ter­ge­biet bie­tet 19 Rou­ten zwi­schen 6 und 16 Meter in senk­rech­tem bis über­hän­gen­dem Fels. Alle Rou­ten sind bes­tens abge­si­chert und weit­ge­henst im Plai­sirstil gehal­ten. Dank der Süd­west­ex­po­nie­rung und der tro­cke­nen Lage kann man hier das gan­ze Jahr über klet­tern, nur im Som­mer ist es nach­mit­tags zu heiss.
Das Klet­ter­ge­biet befin­det sich auf pri­va­tem Gelän­de, Klet­te­rer wer­den bis­her gedul­det. Bit­te hal­ten Sie sich an den beschrie­be­nen Weg und ver­hal­ten Sie sich ent­spre­chend.
Das Gebiet wur­de im Som­mer 2013 von der Alpin­schu­le Bietsch­horn, Aus­ser­berg erschlos­sen.

Zustieg St.German (12 min):
1 / Vom gros­sen Parkplatz/Posthaltestelle in St. Ger­man dem Wan­der­weg Rich­tung Aus­ser­berg fol­gen. Nach der Schlucht (nach ca. 5 min) führt bei der ers­ten Links­kur­ve eine Weg­spur rechts ab.
2 / Die­ser Weg­spur 40 Meter fol­gen bis hin­un­ter zur Suo­ne. Hier links abbie­gen und wäh­rend ca. 5 min der Suo­ne ent­lang, lin­ker­hand wer­den die Fel­sen in der Wie­se sicht­bar. Wei­ter bis auf die Höhe der am tiefs­ten gela­ger­ten Wand­par­tie. Hier über­quert man den Zaun an jener Stel­le, wo die Suo­ne von einer gros­sen Fels­plat­te über­brückt wird.
Zustieg Aus­ser­berg (22 min):
Vom Bahn­hof Aus­ser­berg (ÖV) bzw. vom Park­platz unter­halb der Eisen­bahn­un­ter­füh­rung (sie­he Klet­ter­gar­ten Wolf­blat­te) dem Wan­der­weg Rich­tung St. Ger­man fol­gen. Nach ca. 15 min an einer klei­nen Kapel­le und ca. 50 Meter wei­ter an einer Scheu­ne vor­bei. Nach die­ser Scheu­ne biegt der Weg rechts ab in eine Schlucht. In die­ser Rechts­kur­ve führt lin­ker­hand eine Weg­spur ab. Ab hier wei­ter wie 2 (Zustieg St. Ger­man).

Topo aus Klet­ter­füh­rer Wiwan­ni 2020

Nach oben