Verborgene Tänze, Wiwannihorn

Klet­tern rund ums Wiwan­ni

Das Wiwan­ni eig­net sich sowohl für Klet­te­rer, die ihre ers­ten Schrit­te im alpi­nen Gelän­de machen, wie auch für erfah­re­ne und star­ke Klet­te­rer. Die Band­brei­te an Rou­ten ist rie­sig. Jedem Genies­ser eröff­nen sich hier bes­tens abge­si­cher­te Mehr­seil­län­gen Rou­ten, die sich mit dem Prä­di­kat Plai­sir schmü­cken kön­nen.
Aller­dings sind sowohl die Zustie­ge und die Abstie­ge im alpi­nen Gelän­de ein­ge­bet­tet. Gutes Schuh­werk und die Erfah­rung, wie man sich auf Grä­ten und in klei­nen Geröll­fel­dern fort­be­wegt sind uner­läss­lich. Die Zu- und Abstie­ge kön­nen anfangs des Som­mers über stei­le Firn­fel­der füh­ren, was die ent­spre­chen­de Aus­rüs­tung und Siche­rungs­tech­nik erfor­dert. 

Klet­ter­füh­rer Wiwan­ni (Aus­ga­be 2020), Egon Fel­ler

Geführ­te Klet­ter­tou­ren:

Die Alpin­schu­le Bietschorn Aus­ser­berg orga­ni­siert regel­mäs­sig Klet­ter­tou­ren und Klet­ter­wo­chen­en­den im Wiwan­ni­ge­biet.

www.alpinschule.ch
info@alpinschule.ch

Wii vom Fass, Wiwannihorn
Nach oben